x


Aktuelles/ Blog



zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt

ausserunterr. Projekte - 07.05.2017  14:40

Kronach leuchtet!

Für 10 Tage verwandelt sich die architektonisch sehenswerte Kronacher Altstadt in eine beeindruckende Bühne der Lichtkunst - mit Künstlern, Designer und Studententeams aus aller Welt. Das Projektteam der LAG war eingeladen, sich mit einem Schüler/innen-Projekt zu beteiligen. Neben der Auseinandersetzung mit Lichtgestaltung ging es darum, einen unbelebten Ort am Rande der Altstadt ins öffentliche Bewusstesein zu rücken. Den verwaisten Ort hatten die Jugendlichen als künftigen Treffpunkt ausgewählt und bereits erste Nuttzungsideen entwickelt.

Mit etwa 15 Mädchen des "Kronacher Mädchencafés" wurden am Freitag im Modell Ideen entwickelt: Ein farbiger und ein weisser Drache, die sich über den Platz bewegen und sich begegnen.
Am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag gelang es, mit den Schüler/innen die beiden Skulpturen gemäss dem Modell zu realisieren und die Beleuchtung vorzubereiten. Parallel dazu sorgten ehrenamtliche Helfer/innen für den Aufbau von Bar, Kuchenbuffet sowie einer Bühne für den Auftritt mehrer Schulbands.

Bei der feierlichen Einweihung der temporären Raumskulptur, moderiert vom lokalen Radiosender, hat der Bürgermeister bereits die Zusage getroffen, sich im Stadtrat für die Gestaltung des Platzes einzusetzen.
Die auffällige Beleuchtung, Livemusik, Bewirtung und gute Stimmung zogen zahlreiche Besucher/innen von "Kronach leuchtet" an.

Wettbewerb Neues Lernen - 02.05.2017  16:30

Architektur für neues Lernen - 1. Fortbildung in Würzburg

Im vergangenen Jahr hat das Projektteam der LAG das Konzept für einen neuen  Architekturwettbewerb, diesmal zum Thema Schulentwicklung, entwickelt, in mehreren Pilotprojekten getestet und Unterrichstmaterialien erarbeitet.
Bereits kurz nach dem bayernweiten Aufruf fand die erste von drei begleitenden Fortbildungen in Würzburg statt.
Die Teilnehmer/innen erhielten fachlichen Input und hatten die Möglichkeit, alle Schritte von der ersten Idee bis zum Entwurfsmodell auszuprobieren.
Im Anschluß an die Fortbildung konnte man sich zur Teilnahme anmelden und bereits gedruckte Klassensätze der Arbeitsblätter mitnehmen.

Fortbildungen 2017 - 28.03.2017  18:30

Fortbildung "Objekte aus Beton"

Dienstag 28.März 2017, Willibald-Gluck-Gymnasium, Neumarkt/Opf.

Die Fortbildung, die in Kooperation mit InformationsZentrum Beton GmbH durchgeführt wurde, versuchte mit kleinen Objekten und Möbelentwürfen im Modell das Potential des Werkstoffs auszuloten und das Grundwissen vermitteln, mit dem es gelingt auch im Unterricht mit Beton zu gestalten.
Den Einstieg machte ein Überblick über Architektur mit Beton. Betonexperte Jürgen Schemm stellte den Werkstoff in seinen Möglichleiten vor.
Mit Bedacht wurde als Veranstaltungsort das neu errichtete und mit dme BDA-Pries 2016 ausgetzeichnete Willibald-Gluck-Gymnasium gewählt, durch das der Architelt Johannes Beerschneider führte.
Der Nachmittag gehörte dann dem Bau von Scahlungen für Schulhofmöbel im Maßstab 1/5 und den eigenenen Experimenten mit Beton.

 

 

Aktuelles, Hinweise - 24.03.2017  17:31

Projekttag mit Mitgliederversammlung 2017

Freitag, 24.03.2017, im Baumeisterhauses, Nürnberg

Der diesjährige Projekttag hatte zwei Schwerpunkte:
Am Vormittag wurde im Rahmen einer Fortbildung das im vergangenen Jahr auf einer Exkursion anch Venedig erarbeitete Methodenset „Stadt erkunden und darstellen“ vorgestellt und in Praxismodulen getestet.
Nachmittags folgte ein Blick auf aktuell laufende Projekte:
- Schüler/innen-Wettbewerb "Architektur für Neues Lernen"
- Projekte im Europäischen Kulturerbejahr 2018
- Arbeitskreis am ISB: "Schulbau"
Abschließend fand die formelle Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands statt.
Im Amt bestätuigt wurden: Stephanie Reiterer, Kerstin Popp, Barbara Shatry und Jan Weber-Ebnet.
Neu im Vorstand ist Burkhard Niesel, Kunstlehrer am Ammersee-Gymnasium für Patricia Hofmann, die ihr Amt niederlegte.

Fortbildungen 2017 - 07.03.2017  12:53

Fortbildung "Recycling Architektur - Bauen mit billigen, einfachen und vorgefundenen Materialien"

Dienstag, 07. März 2017, Gymnasium St. Matthias, Wolfratshausen

Im laufenden Schuljahr hat sich ein P-Seminar am Gymnasium St. Matthias mit Minimalwohnungen auseinandergesetzt, die mit einem kleinen Budget in Räumen der Schule realisiert wurden.
Zu Beginn des Workshops führten die Schüler/innen durch ihre Minimalbehausungen und erläutern den Entstehungsprozess.
Die Architekt/innen der LAG gaben einen Ausblick auf Möglichkeiten mit Recycling-, Billig- und Leihmaterialien zu bauen. An realen Beispielen wurden die vielschichtigen und ambivalenten Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt - vom künstlerischen Projekten im öffentlichen Raum (Shabby-Appartements, ...) bis zu Ephemerem Urbanismus (Favelas, Dschungel von Calais, ...).
In einer Materialwerkstatt konnten zunächst Experimente in der Verarbeitung von Pappen, Kunststoffen und Holz angestellt werden.
Mit diesen Erfahrungen wurden für ausgewählte Orte im Schulhaus in mehreren parallelen Arbeitsgruppen aus Schüler/innen und Lehrer/innen mit den zur Verfügung stehenden Materialien parasitäre Behausngen im Schulhaus realisiert.




Kontakt###Impressum###Disclaimer+##Sitemap###Mitgliederbereich

Die Bayerische Architektenkammer und das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst fördern die Beschäftigung mit dem Thema Architektur im Unterricht.